Kontakt
Folgen Sie uns

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Einleitung und Geltungsbereich

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend 'AGB') der mobilezone ag sowie der mobilezone business ag (nachfolgend, soweit nicht weiter spezifiziert, beide jeweils 'mobilezone') gelten für sämtliche von mobilezone in Shops, im Onlineshop oder in schriftlichen Angeboten spezifizierten Produkte sowie alle Kaufvereinbarungen und Lieferungen der mobilezone an deren Kunden.

Als Kunde wird jede natürliche oder juristische Person bezeichnet, welche mit mobilezone eine geschäftliche Beziehung pflegt.

Voraussetzung für einen gültigen Vertragsschluss im Onlineshop ist, dass der Wohnsitz respektive Sitz des Kunden in der Schweiz oder in Liechtenstein liegt. Ist der Kunde ein Konsument, muss er Wohnsitz in der Schweiz haben und sichert dies zu.

mobilezone erbringt alle Lieferungen und Leistungen für Bestellungen im Onlineshop ausschliesslich auf der Basis dieser AGB, in der zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Mit Versand einer Bestellung durch den Kunden anerkennt er die AGB.

Schriftliche individuelle, von diesen AGB abweichende Vereinbarungen zwischen mobilezone und dem Kunden bleiben vorbehalten.

1. Bestellung und Vertragsabschluss

Die Produkt- und Dienstleistungsinformationen, die online oder in schriftlichen Angeboten von mobilezone publiziert sind, gelten als unverbindliches Angebot. Die Angaben stehen immer unter dem Vorbehalt einer fehlerhaften Preisangabe (seitens der Hersteller oder von mobilezone) oder der Lieferunmöglichkeit und können von mobilezone jederzeit geändert werden.

Die Angebote im Onlineshop oder in schriftlichen Angeboten von mobilezone gelten lediglich als Einladung zur Offertstellung. Die Bestellung des Kunden ist für diesen verbindlich. Der Kunde ist für die Onlinebestellung verantwortlich und die Bestellung wird ohne Rückfrage beim Kunden so verarbeitet, wie sie bei mobilezone eingeht. mobilezone ist frei, die Verarbeitung einer Bestellung jederzeit ohne Angabe von Gründen abzulehnen. Grundsätzlich sind Bestellungen über drei Hardwaregeräte für Privatkunden nicht möglich. In diesem Fall informiert mobilezone den Kunden. Ein Kaufvertrag kommt erst zustande, falls und wenn mobilezone die Bestellung des Kunden ausführt.

2. Produkteinformationen

Die Angaben online oder in schriftlichen Angeboten von mobilezone (Abbildungen, Masse, technische Spezifikationen oder sonstige Leistungen) sind nur als Richtwerte zu verstehen und stellen keine Zusicherung von Eigenschaften im Sinn von Art. 197 des Schweizerischen Obligationenrechts dar. Diese Informationen werden seitens Hersteller zur Verfügung gestellt und übernommen. Somit kann keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen übernommen werden.

3. Preise

Massgeblich sind die auf dem Kassenbon sowie in der per E-Mail oder Brief versandten Bestellbestätigung genannten Preise. Liegen diese Preise über denjenigen zum Zeitpunkt der Bestellung, gelten letztere. Bei Lieferverzögerungen oder Besorgungen gilt der Tagespreis am Bestelltag.

Die Preise verstehen sich, falls nicht anders vereinbart, in Schweizer Franken inklusive Mehrwertsteuer, vorgezogene Recyclinggebühren und allfälliger Urheberrechtsangaben.

Allfällige Preisänderungen bleiben jederzeit vorbehalten.

4. Abwicklung der Zahlung

Bei Konsumenten finden folgende Zahlungsmodalitäten Anwendung:

  • Der Kunde verpflichtet sich, den gesamten Rechnungsbetrag im Voraus bei Bestellung per Kreditkarte, Postcard, Post E-Finance, Twint oder Vorkasse zu bezahlen. Bei einer Online-Zahlung mit Postcard oder Post E-Finance kann eine zusätzliche administrative Abwicklungsgebühr verrechnet werden.
  • Wünscht der Kunde eine Zahlung gegen Rechnung im Onlineshop, tritt mobilezone die Forderung an den Zahlungspartner Availabill (nachfolgend AB) ab, sofern der Kunde zusätzlich eine natürliche und volljährige Person ist und nach AB eine genügende Bonität aufweist. Bei Zahlung auf Rechnung im Onlineshop finden zusätzlich zu den AGB der mobilezone auch die AGB von AB Anwendung, welche hier einsehbar sind. Der Kunde erklärt sich mit der Geltung der AGB von AB mit Bezug auf die Bezahlung der abgetretenen Forderung einverstanden. AB führt in Echtzeit eine Bonitätsprüfung des Kunden durch. Auf der Rechnung genannte Zahlungsfristen beginnen mit dem Rechnungsdatum. Bezahlt der Kunde den Rechnungsbetrag nicht innerhalb dieser Frist, gerät er ohne weitere Mahnung in Verzug.

Die Rechnung seitens AB ist fällig innert 30 Tagen.

  • Wünscht der Kunde eine Zahlung gegen Rechnung im stationären Shop, tritt mobilezone die Forderung an den Zahlungspartner Swissbilling SA (nachfolgend SB) ab, sofern der Kunde zusätzlich eine natürliche und volljährige Person ist und nach SB eine genügende Bonität aufweist. Bei Zahlung auf Rechnung finden zusätzlich zu den AGB der mobilezone auch die AGB von SB Anwendung, welche hier einsehbar sind. Der Kunde erklärt sich mit der Geltung der AGB von SB mit Bezug auf die Bezahlung der abgetretenen Forderung einverstanden. SB führt in Echtzeit eine Bonitätsprüfung des Kunden durch. Pro Rechnung wird eine Pauschale von CHF 2.90 verrechnet. Auf der Bestellbestätigung und/oder Rechnung genannte Zahlungsfristen beginnen mit dem Rechnungsdatum. Bezahlt der Kunde den Rechnungsbetrag nicht innerhalb dieser Frist, gerät er ohne weitere Mahnung in Verzug.

Bei Geschäftskunden finden folgende Zahlungsmodalitäten Anwendung:

  • Eine Zahlung ist nur gegen Rechnung möglich. mobilezone behält sich jedoch vor, nur gegen Vorauskasse zu liefern.
  • Der Rechnungsbetrag gilt als akzeptiert, soweit der Kunde nicht innert 7 Tagen widerspricht.
  • Bis zur vollständigen Bezahlung bleiben die Geräte Eigentum von mobilezone.

Die Rechnung ist fällig innert 10 Tagen. Bei Zahlungsverzug schuldet der Kunde ohne weitere Mahnung den gesetzlichen Verzugszins und hat zusätzlich für sämtliche Inkassokosten von mobilezone aufzukommen.

5. Liefer- und Leistungszeit

Termine und Lieferfristen sind grundsätzlich unverbindlich. Die Angabe von bestimmten Lieferfristen und Terminen durch mobilezone steht unter dem Vorbehalt der korrekten und rechtzeitigen Belieferung durch die Zulieferer und Hersteller. Liefertermine können auch nach Eingang der Bestellung jederzeit durch Zulieferer oder Hersteller geändert werden.

Die Zustellung einer Bestellungsbestätigung entspricht keiner Zusage, dass das Produkt auch tatsächlich an Lager ist bzw. geliefert werden kann. Jede Haftung von mobilezone wird ausgeschlossen. Bei einer nicht erfolgten Lieferung steht dem Kunden 30 Tage nach angegebenem Liefertermin das Recht zu, vom Vertrag zurückzutreten.

Die Gefahr geht mit Versand des Produkts auf den Kunden über.

Alle bei der mobilezone ag durch Konsumenten bestellten Produkte werden auf Kosten von mobilezone versendet. Für Lieferungen durch die mobilezone business ag an Geschäftskunden können Versandspesen anfallen.

6. Pflicht zur Abnahme, Stornierung

Der Kunde ist verpflichtet, die von mobilezone gelieferten Leistungen oder Produkte anzunehmen.
Wenn der Kunde die Annahme verweigert oder erklärt, die Ware nicht abnehmen zu wollen, können dem Kunden die entstandenen Kosten in Form einer Umtriebsentschädigung verrechnet werden. Wenn der Kunde die Annahme einer Bestellung verweigert, werden dem Kunden pauschal CHF 60.- plus entstandene Portokosten verrechnet. Bei Bestellungen mit Abonnement bei einem Mobilfunkanbieter werden pauschal CHF 100.- plus entstandene Portokosten verrechnet.
Beträge, welche mit Kreditkarte, Postcard, Post E-Finance oder Twint überwiesen wurden, werden dem ursprünglichen Konto abzüglich der Umtriebspauschale von CHF 60.- respektive CHF 100.- gutgeschrieben.

7. Liefermängel

Transportschäden und Falschlieferungen sind innerhalb von 48 Stunden nach Erhalt der Sendung unter onlineshop@mobilezone.ch oder +41 58 400 24 77 mitzuteilen. Das Gerät darf in solchen Fällen auf keinen Fall benützt werden.

8. Gewährleistungs- und Garantiebestimmungen

Der Kunde muss spätestens innerhalb von 48 Stunden nach Erhalt der Sendung die Beschaffenheit der empfangenen Produkte prüfen und, falls Mängel vorliegen, mobilezone Anzeige erstattet haben. Als Mängel in diesem Sinn gelten auch Falschlieferungen. Versäumt dies der Kunde, so gelten die gekauften Produkte als genehmigt, soweit es sich nicht um Mängel handelt, die bei der sorgfältigen Untersuchung nicht erkennbar waren. Ergeben sich später solche Mängel, so muss die Anzeige innerhalb von 48 Stunden nach der Entdeckung erfolgen. Andernfalls gelten die Produkte auch hinsichtlich dieser Mängel als genehmigt.

mobilezone gewährt Garantie während der folgenden Zeitdauer: 24 Monate für Mobiltelefone und Tablets; 12 Monate auf alle Apple Geräte und Occasion Geräte sowie 6 Monate auf Zubehör, Mobiltelefon-Verschleissteile wie Akkus, Ladegeräte, Kopfhörer, Speicherkarten, etc., 3 Monate auf Reparaturen (ersetzte Teile und Arbeit) sowie auf Ersatzgeräte (Swap). Die gesetzliche Gewährleistung von 24 Monaten bleibt vorbehalten.

Kauft der Kunde eine ihm von mobilezone für ein Apple-Gerät angebotene Garantieverlängerung von 12 Monaten, richtet sich die Garantie für das nachfolgende zweite Jahr ebenfalls nach den vorliegenden Garantiebestimmungen.

Beim Gerätebezug mit einer Sunrise Ratenzahlungsvariante, gelten ausschliesslich die AGB der Sunrise Communications AG.

Falls während der Garantiezeit ein der Gewährleistung unterliegender Mangel auftritt, hat der Kunde ausschliesslich Anspruch auf eine Reparatur durch das vom Hersteller autorisierte Servicecenter nach den Vorgaben der Herstellergarantie. Bezüglich des Inhalts der Gewährleistung gelten ausschliesslich die jeweiligen Garantiebestimmungen des Herstellers. Jede weitere oder andere Garantie ist ausgeschlossen. Eine Garantie ist namentlich ausgeschlossen für Schäden, die durch normale Abnützung entstanden sind oder auf Unfall, Fehlgebrauch, Kontakt mit Flüssigkeit oder auf sonstige äussere Einwirkungen auf das Gerät zurückzuführen sind. Eine Minderung oder Wandlung ist ausgeschlossen. Der Kunde hat die Möglichkeit das Produkt in einem der Verkaufsshops der mobilezone zur Ausübung der Gewährleistung seitens Servicecenter abzugeben und wieder am Ort der Aufgabe abzuholen. Weiter hat der Kunde die Möglichkeit, sein Gerät an die von mobilezone angegebene Rücksendeadresse einzusenden. Nach Erledigung der Gewährleistung seitens Servicecenter wird das Gerät auf dem Postweg an den Kunden zurückgesendet. Kann ein Gerät seitens des Servicecenters nicht repariert werden, behält sich mobilezone vor, das betreffende Gerät gegen ein gleiches oder ein technisch gleichwertiges Gerät auszutauschen und das alte zu entsorgen.

Werden seitens Hersteller beziehungsweise Servicecenter im Falle einer Reparatur ausserhalb der Garantiezeit oder ausserhalb der Gewährleistung Kosten erhoben, sind diese vom Kunden zu tragen.

Ist der Mangel des Gerätes von der Herstellergarantie nicht gedeckt, werden dem Kunden CHF 50.- für Transport, Fehlerdiagnose und Bearbeitung verrechnet. Der Kunde hat allerdings die Wahl, stattdessen die Reparatur gemäss dem Kostenvoranschlag von mobilezone ausführen oder das Gerät kostenlos entsorgen zu lassen. Darüber hinaus werden sämtliche Gewährleistungsansprüche im Rahmen des gesetzlich Zulässigen hiermit wegbedungen.

9. Retouren

Rücksendungen von Produkten erfolgen auf Rechnung und Gefahr des Kunden an die jeweils von mobilezone angegebene Rücksendeadresse. Eine Rücksendung muss seitens Kunde immer mit einer Lieferscheinkopie sowie einer ausführlichen Begründung an mobilezone gesendet werden.

Der Kunde hat beim Einsenden und bei Abgabe eines Geräts oder eines Datenträgers dafür zu sorgen, dass auf diesem befindliche Daten wie beispielsweise Kontaktdaten, SMS, MMS, Bilder, Klingeltöne, Bilder, Sprachaufzeichnungen und Software wie Applikationen oder Kartenmaterial durch Kopien gesichert werden. mobilezone darf sämtliche Daten löschen und kann für Datenverlust jeglicher Art nicht haftbar gemacht werden.

10. Rückgaben und Umtausch

Die Rückgabe oder der Umtausch von Produkten ist grundsätzlich ausgeschlossen und darf nur unter vorheriger Absprache mit mobilezone und deren schriftlicher Autorisierung erfolgen.

Die vom Kunden zurückgesendeten Produkte müssen sich in unbeschädigtem, funktionsfähigem und originalverpacktem Zustand befinden. Produkte welche in Kombination mit einem Mobilfunkvertrag bestellt wurden, sind vom Umtausch ausgeschlossen.

11. Bestimmungen Rückkaufprogramm und Entsorgung

Kunden, die ihre Mobiltelefone über mobilezone entsorgen oder das Rückkaufprogramm von mobilezone verwenden, erklären sich damit einverstanden, dass sie mit der Rückgabe ihres Gerätes auf sämtliche Eigentumsrechte daran verzichten. mobilezone übernimmt keine Verantwortung für den Verlust von Kundendaten auf Geräten, die im Zuge des Rückkaufprogramms abgegeben werden. Vor der Rückgabe des Gerätes sind folgende Schritte auszuführen:

  • Löschen der Daten auf den Festplatten und anderen Speichergeräten in den Produkten.
  • Erstellen einer Sicherungskopie vor dem Löschen von Daten oder Übertragung der Daten auf ein anderes Speichermedium.
  • Entfernen aller austauschbaren Medien wie PCMCIA- oder SIM-Karte.

Nachdem das Gerät an mobilezone zurückgegeben wurde, kann mobilezone dieses nicht mehr an den Kunden retournieren. Durch die Teilnahme an einem der beiden genannten Programme (Rückkauf / Entsorgung) verzichtet der Kunde auf alle Rechte an dem Gerät und allen anderen zugehörigen, an mobilezone abgegebenen Materialien.

mobilezone stellt diesen Dienst freiwillig bereit und übernimmt keinerlei Haftung für die in Verbindung mit den hier genannten Rücknahmeangeboten ausgeführten Dienste. mobilezone lehnt insbesondere eine Haftung für entgangene Gewinne, geschäftliche Verluste oder andere Folgeschäden sowie direkte oder indirekte Schäden ab.

Geräte, die im Zuge des Rückkaufprogramms von mobilezone abgegeben wurden und die in diesen Produkten enthaltenen Komponenten werden wiederverwendet, recycelt oder in Übereinstimmung mit den in der Europäischen Union und der Schweiz geltenden Vorschriften entsorgt.

12. Bestimmungen mobilezone Service+

Leistungsumfang
Der Kunde eines mobilezone Service+-Abonnements ist berechtigt, mobilezone Service+ Dienstleistungen in allen mobilezone Shops in Anspruch zu nehmen. Die Beratungsdienstleistungen können im Rahmen der Fair Use Policy ohne weitere Kosten in Anspruch genommen werden. Der Kunde ist nicht befugt, die Dienstleistungen des mobilezone Service+-Abonnements für Geräte von Drittpersonen in Anspruch zu nehmen.
Leistungen von mobilezone: Die von mobilezone Service+ angebotenen Leistungen sind detailliert unter mobilezone.ch/service-plus zu finden. Die Leistungserbringung erfolgt in einem mobilezone Shop.

Kein Anspruch auf Leistungserbringung
Es besteht kein Anspruch auf die Erbringung von bestimmten Leistungen im Zusammenhang mit Computern, Internet und Multimedia. mobilezone entscheidet anhand der Anfrage bzw. der Problemschilderung durch den Kunden, ob die Leistungserbringung über mobilezone Service+ abgedeckt ist. mobilezone hat das Recht, sich vor der Vereinbarung der Leistungserbringung ein Bild über die Ausführbarkeit der Leistung zu machen. mobilezone erbringt keine Leistung, welche im Zusammenhang mit Daten, Programmen, Internetseiten etc. steht, die illegal oder anstössig sind. Dies gilt beispielsweise, aber nicht ausschliesslich, für P2P-Filesharing, Leistungen im Zusammenhang mit anstössigen Dateien und Inhalten, namentlich pornografische Seiten, Gewalt darstellenden Seiten, Seiten mit rassistischem Inhalt etc.. Eine entsprechende Verweigerung liegt im Ermessen von mobilezone.

Leistungen/Pflichten des Kunden
Der Kunde ist dazu verpflichtet, sämtliche Vorkehrungen zu treffen, damit mobilezone die Leistung erbringen kann. Dazu gehört namentlich das Bereitstellen oder Entfernen aller notwendigen Passwörter sowie das Vorhandensein des erforderlichen Gerätes. Der Kunde ist sodann verantwortlich, vorgängig all seine Daten auf dem aktuellen Stand zu sichern (Tageskopie), z.B. auf eine Cloudlösung oder einem anderen externen Datenträger. Weiter ist der Kunde dafür verantwortlich, gegebenenfalls die notwendige Zustimmung Dritter einzuholen.

Rechnungsstellung und Zahlungsbedingungen
Die Jahresgebühr kann im Voraus im Shop bezahlt werden oder mittels Rechnungsstellung. Wünscht der Kunde eine Zahlung gegen Rechnung, tritt mobilezone die Forderung an den Zahlungspartner Swissbilling SA (nachfolgend SB) ab, sofern der Kunde zusätzlich eine natürliche und volljährige Person ist und gemäss SB eine genügende Bonität aufweist. Bei Zahlung auf Rechnung finden zusätzlich zu den AGB der mobilezone auch die AGB von SB Anwendung, welche hier einsehbar sind. Der Kunde erklärt sich mit der Geltung der AGB von SB mit Bezug auf die Bezahlung der abgetretenen Forderung einverstanden. SB führt in Echtzeit eine Bonitätsprüfung des Kunden durch. Pro Rechnung wird eine Pauschale von CHF 2.90 verrechnet. Auf der Bestellbestätigung und/oder Rechnung genannte Zahlungsfristen beginnen mit dem Rechnungsdatum. Bezahlt der Kunde den Rechnungsbetrag nicht innerhalb dieser Frist, gerät er ohne weitere Mahnung in Verzug.

Gewährleistung/Haftung
Gewährleistung auf Dienstleistungen: Die Leistung von mobilezone beschränkt sich jeweils auf die mit dem Kunden vereinbarte Dienstleistung. mobilezone steht für eine sorgfältige Leistungserbringung ein, gibt jedoch ausdrücklich keine Erfolgsgarantie. Bei mangelhaften Installationsarbeiten, die sich auf vorsätzliches oder grobfahrlässiges Verhalten von mobilezone zurückführen lassen, ist der Kunde berechtigt, kostenlose Nachbesserung der Arbeiten zu verlangen. Darüberhinausgehende Ansprüche des Kunden sind, soweit gesetzlich zulässig, ausgeschlossen. Für Beschädigungen oder Verlust von Infrastruktur des Kunden haftet mobilezone, sofern diese auf Vorsatz oder auf grobe Fahrlässigkeit von mobilezone zurückzuführen sind. Der Schadenersatz ist in jedem Fall auf den Zeitwert der Sache begrenzt. Weitergehende Ansprüche des Kunden sind, soweit gesetzlich zulässig, ausgeschlossen. Bei der Erbringung von konkreten Dienstleistungen oder der Mitnahme des Gerätes zur Bearbeitung haftet mobilezone nicht für Folgeschäden infolge des unsachgemässen Gebrauchs durch den Kunden (z.B. fehlender Sicherheit der Daten) oder infolge später auftretender Probleme. Eine Gewährleistung für die Sicherheit der Daten sind ausdrücklich ausgeschlossen. mobilezone übernimmt keine Haftung für allfällige Schäden des Kunden oder Dritter aus Verlust von nicht gesicherten Daten oder Programmen oder aus Datenverlust aufgrund von schädlichen Programmen. Soweit gesetzlich zulässig, wird die Haftung von mobilezone für entgangenen Gewinn und Folgeschäden ausgeschlossen.
Vorgehen im Garantiefall: Möchte der Kunde eine Garantieleistung beanspruchen, kann er sich an den mobilezone Kundendienst wenden: mobilezone.ch/de/kundendienst/kontakt.html.

Dauer und Kündigung des Abonnements
Mindestvertragsdauer: Die Mindestvertragsdauer des Abonnements beträgt zwölf Monate.
Kündigung: Das Abonnement kann jährlich von beiden Parteien unter Einhaltung einer Frist von 2 Monaten gekündigt werden, frühestens auf Ende der Mindestvertragsdauer. Wird das Abonnement nicht fristgerecht gekündigt, erneuert sich der Vertrag automatisch um weitere 12 Monate.
Die Kündigung muss schriftlich an mobilezone ag, Suurstoffi 22, 6343 Rotkreuz oder online im Kundencenter erfolgen. Verletzt der Kunde den vorliegenden Vertrag oder verstösst er gegen die Fair Use Policy dieser Angebotsbedingungen, kann mobilezone den Vertrag mit dem Kunden umgehend auflösen. Es besteht kein Anspruch des Kunden auf Rückerstattung bereits bezahlter Abonnementsgebühren.

Änderungen der Dienstleistung, Preise und Angebotsbedingungen
mobilezone behält sich vor, die Dienstleistung, Preise und Angebotsbedingungen jederzeit anzupassen. Änderungen gibt mobilezone dem Kunden in geeigneter Weise bekannt. Erhöht mobilezone die Preise so, dass sie zu einer höheren Gesamtbelastung des Kunden führen oder ändert mobilezone den Vertrag erheblich zum Nachteil des Kunden, kann der Kunde den Vertrag bis zum Inkrafttreten der Änderung auf diesen Zeitpunkt hin ohne finanzielle Folgen vorzeitig kündigen. Unterlässt er dies, akzeptiert er die Änderungen. Preisanpassungen infolge Änderung der Abgabesätze (z.B. Erhöhung der Mehrwertsteuer) gelten nicht als Preiserhöhungen und berechtigen nicht zur Kündigung.

Fair Use Policy
Das mobilezone Service+-Abonnement umfasst maximal zwölf kostenlose Beratungseinsätze im mobilezone Shop während gesamthaft 12 Stunden pro halbes Jahr. Verlangt der Kunde nach dem Erreichen einer dieser Limiten weitere Einsätze, wird mobilezone dem Kunden den vollen Einzelbetrag für jeden weiteren Einsatz in Rechnung stellen (Preise unter mobilezone.ch/de/services).

13. Bestimmung Kreation Handyhüllen

mobilezone haftet nicht für die Verwendung von markenrechtlich geschützten Bild-, Text- oder anderweitiger Inhalte. Die Klärung der Eigentums- und Verwendungsrechte obliegt dem Kunden.

14. Haftungsausschluss

Die Haftung von mobilezone wird hiermit im Rahmen des gesetzlich Zulässigen wegbedungen.

15. Haftungsausschluss für fremde Links

Webseiten von mobilezone können Links zu Webseiten Dritter enthalten. Webseiten von Dritten können auf Webseiten von mobilezone verweisen. mobilezone übernimmt für solche Webseiten und deren Inhalt, für deren angebotene Produkte, Dienstleistungen oder andere Angebote sowie für die Einhaltung von Datenschutzbestimmungen keine Verantwortung und distanziert sich von diesen. Das Aktivieren eines Links erfolgt auf eigene Verantwortung des Benutzers.

16. Sicherheit und Datenschutz

Die im Rahmen der Vertragsabwicklung erfassten persönlichen Kundendaten werden von mobilezone gespeichert und können einerseits zur Vertragsabwicklung und andererseits zu Zwecken des Marketings und der Statistik verwendet werden. In allen diesen Fällen können die Daten auch mit mobilezone verbundenen Unternehmen bekanntgegeben und von diesen so genutzt werden. mobilezone ist berechtigt, die im Rahmen der Vertragsabwicklung erfassten persönlichen Kundendaten für Marketingkommunikation mit dem Kunden (z.B. per SMS/MMS, E-Mail oder Post) zu verwenden. Der Kunde kann mobilezone unter datenschutz@mobilezone.ch oder +41 58 400 24 77 jederzeit mitteilen, dass er keine Marketingkommunikation mehr wünscht.

Kundenzahlungen im mobilezone Onlineshop erfolgen in einem geschützten Bereich (Saferpay), worin die Daten verschlüsselt übermittelt werden. Für die Sicherheit der Übermittlung und der übermittelten Daten kann von mobilezone keinerlei Haftung übernommen werden.

Sämtliches von mobilezone verwendetes Bildmaterial ist urheberrechtlich geschützt und darf nur mit Zustimmung von mobilezone verwendet werden. Detaillierte Bestimmungen und Ausführungen sind in der Datenschutzerklärung von mobilezone aufgeführt.

17. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Das Rechtsverhältnis zwischen dem Kunden und mobilezone untersteht dem schweizerischen Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. 
Die für die Stadt Rotkreuz zuständigen Gerichte sind ausschliesslich für sämtliche Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesem Rechtsverhältnis zuständig. Zwingende Gerichtsstände, namentlich Konsumentengerichtsstände, bleiben vorbehalten.

18. Schlussbestimmung

Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam sein oder werden, so werden die übrigen Bestimmungen dieser AGB davon nicht berührt. mobilezone und der Kunde verpflichten sich hiermit, eine Regelung zu treffen, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Norm so weit wie möglich entspricht.
Änderungen, Ergänzungen und Nebenabreden dieser AGB bedürfen der Schriftform.

19. Inkraftsetzung

Diese AGB treten am 27. November 2019 in Kraft. Sie ersetzen alle bis zu diesem Datum gültigen AGB von mobilezone.
mobilezone ag / mobilezone business ag, 27. November 2019