Wieso LG keine Handys mehr produziert und was das für LG-Besitzer bedeutet

LG wird Ende Juli aus dem Smartphone-Geschäft aussteigen. Hier wollen wir die Gründe aufzeigen und erklären, wie es nun weitergeht.

Wieso ist der Ausstieg von LG eine grosse Sache?

Um die Dimensionen dieses Rückzugs zu verstehen, muss man etwas ausholen: Die Elektroniksparte des koreanischen Unternehmens LG reicht bis ins Jahr 1957 zurück. 1961 produzierten sie ihr erstes Telefon, damals noch ein Festnetztelefon mit Wählscheibe. 1996 stiegen die Koreaner als LG Electronics schliesslich ins Handy-Business ein und legten eine steile Karriere hin. 2006 verkaufte sich das LG Chocolate (VX8500) über 21 Millionen mal und war damit in dem Jahr auf Rang 7 der meistverkauften Handys weltweit.

LG-Handys fielen durch ihr schönes Design und innovative Ideen auf, auch nachdem Tastentelefone weitgehend von Smartphones abgelöst wurden. So waren sie Pioniere beim Verbau einer Weitwinkelkamera in ihren Flaggschiffen und produzierten mit dem LG G Flex bereits 2013 ein Smartphone mit gebogenem Display (auf dem Bild ist das G Flex 2 abgebildet).

element.attributes.alt

Bis zum Schluss produzierte LG elegante und verspielte Smartphones wie das LG Velvet 5G oder das LG Wing. Ein Smartphone mit rollbarem Display war ebenfalls in Planung. Mit LG verschwindet also einer der innovativsten Player endgültig vom Smartphone-Markt.

Wieso hört LG auf, Handys zu produzieren?

Die Risikobereitschaft von LG hat sich am Ende nicht ausgezahlt. LG schaffte es nicht, ein Polster treuer Stammkundschaft aufzubauen, wie etwa Apple oder Samsung. Dazu gab es über die Jahre einige Rückschläge, etwa das Scheitern von Windows Phone als Betriebssystem oder ein Bug beim Modell G4, der das Smartphone unbrauchbar machen konnte.

Bereits ab dem zweiten Quartal 2015 machte die Mobilsparte fast durchgehend Verluste in Millionenhöhe. 2019 schloss LG die Smartphone-Manufaktur in Südkorea und verlegte sie nach Vietnam. Anfang April 2021 zog LG schliesslich die Konsequenzen und kündigte an, auf Ende Juli die Produktion ihrer Mobiltelefone einzustellen.

element.attributes.alt

Was heisst das für LG Besitzer?

LG hat angekündigt, für eine bestimmte Zeitspanne weiter Service-Support und Software-Updates zu liefern. Diese Zeitspanne kann allerdings von Region zu Region unterschiedlich sein. Auf Anfrage heisst es, in der Schweiz würden bis 2022 Software-Updates ausgeliefert. Das LG Velvet 5G erhält demnach noch das Betriebssystem Android 12.

Fakt ist: LG Smartphones sind dem Ende geweiht. Wenn du dir noch eines als Andenken sichern willst, solltest du also jetzt zuschlagen. Sei dir aber bewusst, dass du ab 2022 damit rechnen musst, keine weiteren Software-Updates zu erhalten.

Verwandte Themen
5 neue Features mit denen Apple deine Privatsphäre schützt
Apple setzt mit seinem neuen Betriebssystem iOS 15 vor allem auf verbesserte Privatsphäre-Features. ...
Das musst du über das OPPO Find X3 Pro wissen
OPPO kann Handys – auch in Europa. Das wissen wir spätestens seit letztem Jahr, als die Find X2 Seri...
Diese 5 Mobile Trends erwarten dich 2021
2021 wird ein aufregendes Jahr, auch was Smartphones betrifft. Wir geben dir hier einen kleinen Über...
Falthandys – sind sie immer noch die Zukunft?
Mit dem Samsung Galaxy Z Fold2 haben faltbare Smartphones auf dem kommerziellen Markt einen grossen ...
Wann kommt die Kamera unter dem Display?
Auf der Suche nach dem randlosen Display haben Smartphone-Hersteller in den letzten Jahren starke Fo...
Wie funktioniert Contact Tracing auf deinem Handy?
Contact Tracing über das Smartphone ist momentan in aller Munde, aber was ist das überhaupt? Und mus...
Die 5 besten Gesundheits-Apps
Gesund zu bleiben ist im Moment so wichtig wie selten zuvor. Damit du fit bleibst und das Immunsyste...
Auf diese Mobile Trends kannst du dich 2020 freuen
Bei den Smartphone Trends, die wir dieses Jahr erwarten können, kommt es vor allem auf drei Dinge an...
Die 5 besten Mobile Games, die du mit unseren Handys spielen kannst
Hier stellen wir dir kurz einige kostenlose Handyspiele vor und empfehlen gleich ein passendes Smart...
Die 6 wichtigsten Antworten zum neuen Huawei Mate 30
Gestern hat Huawei in München seine neuste Smartphone-Generation vorgestellt: Das Huawei Mate 30 und...
Mobile Payment in der Schweiz
«Wie wollen Sie bezahlen?» Eine Frage, die im Zeitalter von TWINT, Apple Pay und Samsung Pay nicht m...
3 kleine Smartphones und wieso sie vom Aussterben bedroht sind
Grösser ist immer besser. Das scheint derzeit die Devise in der Smartphone-Industrie zu sein. In die...
6 Antworten zum Handelsstopp zwischen Google und Huawei
Google hat Teile der Zusammenarbeit mit Huawei gestoppt. Wir geben dir hier Antworten auf die wichti...
Das musst du über die Smartphone-Trends vom Mobile World Congress 2019 wissen
Der Mobile World Congress in Barcelona ging gestern zu Ende und es wird Zeit, ein Fazit zu ziehen. V...
Auf diese 6 Smartphone-Trends kannst du dich 2019 freuen
2019 hält einiges für uns bereit, wenn es um Smartphones geht. Hier geben wir dir einen kleinen Über...
YouTube Music - jetzt auch in der Schweiz!
Mit YouTube Music greift Google bekanntlich die Musikstreaming Top-Player wie Spotify oder Apple Mus...